AutorTomKategorieSchwierigkeitLeicht

Ich bin ja grundsätzlich eher der Fleischesser. Aber bei diesen Bärlauchlaibchen werd auch ich schwach. Dazu ein leichter Kräuterdip, etwas Bärlauchpesto, marinierter Salat und oben drauf ein pochiertes Ei. Fertig ist das perfekte Veggie-Frühlingsgericht.

Meine Schwiegermutter war wieder mal in den Alm-Auen unterwegs und hat mich mit einem großen Haufen Bärlauch beglückt. Ich liebe ja Bärlauch und im Frühling sprießt dieser ja in den österreichischen Auen-Landschaften.

Um vor allem die Veggie-Freunde unter euch mal mit einem Rezept zu erfreuen, hab ich mir heute dieses Rezept ausgedacht. Es würde aber auch Räucherlachs hervorragend dazupassen. Ganz wie du möchtest! 😉

Bärlauchlaibchen

Portionen4 Portionen
Vorbereitungszeit20 minKochzeit10 minGesamtzeit30 min

 150 g Knödelbrot (oder altbackene Semmeln)
 2 EL Semmelbrösel
 80 ml Milch
 40 g Bärlauch
 125 ml Joghurt
 125 ml Sauerrahm
 1 Stange Frühlingszwiebeln
 3 Eier
 ½ Zitrone
 75 g Bergkäse gerieben
 ½ Handvoll Petersilie
 80 g Vogerlsalat (Feldsalat)
 1 Paprika (rot oder gelb)
 2 EL Olivenöl
 1 EL Weißweinessig
 20 g Butter
 30 g Butterschmalz
 ½ TL Muskatnuss gerieben
 Salz
 Pfeffer
 Zucker

1

Für die Laibchenmasse zuerst die Frühlingszwiebel und den Bärlauch fein hacken. Anschließend beides mit der Butter in einem Topf bei mittlerer Hitze kurz anschwitzen. Danach zum Knödelbrot geben und die Milch im selben Topf vorsichtig erhitzen (muss nur lauwarm sein). 1 Ei zur Milch geben. Gut verquirlen. Diese Flüssigkeit nun über die Laibchen-Masse geben. Den geriebenen Käse und die Semmelbrösel hinzugeben. Mit Salz/Pfeffer/Muskatnuss abschmecken und alles gut miteinander vermengen. 20 Minuten kalt stellen.

Bärlauchlaibchen

2

Joghurt und Sauerrahm mit etwas gehacktem Bärlauch und Petersilie cremig rühren. Den Saft einer halben Zitrone, sowie Salz/Pfeffer hinzugeben und ebenso im Kühlschrank durchziehen lassen.

3

Nun die Dressing für den Salat vorbereiten. 2 EL Olivenöl, 1 EL Weißweinessig, Salz, Pfeffer und etwas Zucker mit einem Schneebesen, oder noch besser, mit einem Saucenaufschäumer gut miteinander vermengen. Die Paprika in mundgerechte Stücke schneiden und den Vogerlsalat (Feldsalat) gut waschen/trocknen.

4

Die Laibchenmasse aus dem Kühlschrank holen und die Hände mit kaltem Wasser benetzen. Nun kleine Knöderl formen und dies plattdrücken. Falls nötig noch etwas in Form bringen. Butterschmalz in einer beschichteten Pfanne schmelzen und die Laibchen nun bei mittlerer Hitze langsam von beiden Seiten knusprig braten.

5

Während die Laibchen knusprig vor sich hin braten, kannst du dich um die poschierten Eier kümmern. Hierzu die Eier einzeln in eine Schüssel schlagen und langsam in einen Topf, der groß genug ist, in siedendes (nicht kochend) Wasser vorsichtig reingleiten lassen. Nach 4 Minuten sollte das Ei wachsweich sein und du kannst es mit einer Schöpfkelle rausholen und gut abtropfen lassen.

6

Vor dem Anrichten den Salat und die Paprika durch die Dressing ziehen. Gemeinsam mit der leichten Joghurtsauce, dem pochierten Ei und den Bärlauchlaibchen anrichten. Ich hatte noch etwas Bärlauchpesto übrig, welches hervorragend zu diesem Gericht passt!


Ingredients

 150 g Knödelbrot (oder altbackene Semmeln)
 2 EL Semmelbrösel
 80 ml Milch
 40 g Bärlauch
 125 ml Joghurt
 125 ml Sauerrahm
 1 Stange Frühlingszwiebeln
 3 Eier
 ½ Zitrone
 75 g Bergkäse gerieben
 ½ Handvoll Petersilie
 80 g Vogerlsalat (Feldsalat)
 1 Paprika (rot oder gelb)
 2 EL Olivenöl
 1 EL Weißweinessig
 20 g Butter
 30 g Butterschmalz
 ½ TL Muskatnuss gerieben
 Salz
 Pfeffer
 Zucker

Directions

1

Für die Laibchenmasse zuerst die Frühlingszwiebel und den Bärlauch fein hacken. Anschließend beides mit der Butter in einem Topf bei mittlerer Hitze kurz anschwitzen. Danach zum Knödelbrot geben und die Milch im selben Topf vorsichtig erhitzen (muss nur lauwarm sein). 1 Ei zur Milch geben. Gut verquirlen. Diese Flüssigkeit nun über die Laibchen-Masse geben. Den geriebenen Käse und die Semmelbrösel hinzugeben. Mit Salz/Pfeffer/Muskatnuss abschmecken und alles gut miteinander vermengen. 20 Minuten kalt stellen.

Bärlauchlaibchen

2

Joghurt und Sauerrahm mit etwas gehacktem Bärlauch und Petersilie cremig rühren. Den Saft einer halben Zitrone, sowie Salz/Pfeffer hinzugeben und ebenso im Kühlschrank durchziehen lassen.

3

Nun die Dressing für den Salat vorbereiten. 2 EL Olivenöl, 1 EL Weißweinessig, Salz, Pfeffer und etwas Zucker mit einem Schneebesen, oder noch besser, mit einem Saucenaufschäumer gut miteinander vermengen. Die Paprika in mundgerechte Stücke schneiden und den Vogerlsalat (Feldsalat) gut waschen/trocknen.

4

Die Laibchenmasse aus dem Kühlschrank holen und die Hände mit kaltem Wasser benetzen. Nun kleine Knöderl formen und dies plattdrücken. Falls nötig noch etwas in Form bringen. Butterschmalz in einer beschichteten Pfanne schmelzen und die Laibchen nun bei mittlerer Hitze langsam von beiden Seiten knusprig braten.

5

Während die Laibchen knusprig vor sich hin braten, kannst du dich um die poschierten Eier kümmern. Hierzu die Eier einzeln in eine Schüssel schlagen und langsam in einen Topf, der groß genug ist, in siedendes (nicht kochend) Wasser vorsichtig reingleiten lassen. Nach 4 Minuten sollte das Ei wachsweich sein und du kannst es mit einer Schöpfkelle rausholen und gut abtropfen lassen.

6

Vor dem Anrichten den Salat und die Paprika durch die Dressing ziehen. Gemeinsam mit der leichten Joghurtsauce, dem pochierten Ei und den Bärlauchlaibchen anrichten. Ich hatte noch etwas Bärlauchpesto übrig, welches hervorragend zu diesem Gericht passt!

Bärlauchlaibchen
(Visited 550 times, 1 visits today)

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.