AutorTomKategorieSchwierigkeitLeicht

Wer kennt es nicht? Bei Oma schmeckt's am besten! Beim letzten Mittagessen bei Oma Gertraud gab's Saucefleisch mit Nudeln. Klingt unspektakulär, schmeckt aber unglaublich gut. Ich ließ mich also von ihrem Rezept inspirieren und hab es ein klein wenig upgegraded.

Und natürlich hab ich Oma und die Familie zum Testessen eingeladen. Und was soll ich sagen. Das Upgrade war erfolgreich. Es ist wirklich sehr gut gelungen und es hat allen sehr gut geschmeckt. Auch von Oma gab es ganz großes Lob, was mich besonders stolz macht. Ehrlicherweise hab ich Oma's Rezept nicht großartig geändert. Aber mit ein paar kleinen Tricks wurde es im Geschmack noch etwas feiner. Ein tolles "kindertaugliches" Rezept für jeden Tag.

Oma Gertrauds Saucefleisch

Portionen4 Portionen
Vorbereitungszeit15 MinKochzeit15 MinGesamtzeit30 Min

 500 g Hühnerfilet
 500 g Nudeln (Spirelli oder Penne)
 150 ml Schlagobers/Sahne
 400 ml Rinderfond/-brühe
 20 ml Sherry
 2 Zwiebeln
 2 Knoblauchzehen
 ½ Zitrone
 4 EL Sauerrahm
 2 EL Joghurt
 1 EL Paprikapulver
 1 EL Tomatenmark
 1 EL Senf
 3 Thymianzweige
 4 Petersilienstängel
 Mehl
 Salz
 Pfeffer

1

Hühnerfilets in Scheiben schneiden, mit Salz und Pfeffer würzen, in etwas Mehl wenden und auf einer Seite mit Senf bestreichen. Zwiebel und Knoblauch in feine Würfel schneiden.

2

Die Hühnerfilets in einer hochwandigen Pfanne oder in einem Wok auf beiden Seiten 1-2 Minuten unter Zugabe von etwas Öl scharf anbraten und beiseite stellen. In der gleichen Pfanne die Zwiebel glasig schwitzen und den Knoblauch hinzugeben. Nach kurzer Zeit mit Paprikapulver stauben und das Tomatenmark hinzugeben. Das Tomatenmark kurz mitrösten. Danach mit Sherry ablöschen und diesen kurz einkochen lassen. Den Rinderfonds hinzugeben und für 10 Minuten leicht dahinköcheln lassen.

3

In der Zwischenzeit die Nudeln nach Packungsanleitung kochen.

4

Nach 10 Minuten Kochzeit Joghurt, Sauerrahm, den Schlagobers/Sahne, den Saft einer halben Zitrone zur Sauce geben und gut verrühren. Auch das Fleisch zurück zur Sauce geben. Die Blätter vom Thymianzweig zupfen und zur Sauce geben. Weitere 5 Minuten dahinköcheln lassen.

5

Die Sauce sollte nun schön eingedickt sein. Bei Bedarf könnt ihr mit etwas Stärkepulver nachhelfen und die Sauce abbinden.

Anrichten, mit fein gehackter Petersilie bestreuen und am besten mit frischem Salat genießen!

Ingredients

 500 g Hühnerfilet
 500 g Nudeln (Spirelli oder Penne)
 150 ml Schlagobers/Sahne
 400 ml Rinderfond/-brühe
 20 ml Sherry
 2 Zwiebeln
 2 Knoblauchzehen
 ½ Zitrone
 4 EL Sauerrahm
 2 EL Joghurt
 1 EL Paprikapulver
 1 EL Tomatenmark
 1 EL Senf
 3 Thymianzweige
 4 Petersilienstängel
 Mehl
 Salz
 Pfeffer

Directions

1

Hühnerfilets in Scheiben schneiden, mit Salz und Pfeffer würzen, in etwas Mehl wenden und auf einer Seite mit Senf bestreichen. Zwiebel und Knoblauch in feine Würfel schneiden.

2

Die Hühnerfilets in einer hochwandigen Pfanne oder in einem Wok auf beiden Seiten 1-2 Minuten unter Zugabe von etwas Öl scharf anbraten und beiseite stellen. In der gleichen Pfanne die Zwiebel glasig schwitzen und den Knoblauch hinzugeben. Nach kurzer Zeit mit Paprikapulver stauben und das Tomatenmark hinzugeben. Das Tomatenmark kurz mitrösten. Danach mit Sherry ablöschen und diesen kurz einkochen lassen. Den Rinderfonds hinzugeben und für 10 Minuten leicht dahinköcheln lassen.

3

In der Zwischenzeit die Nudeln nach Packungsanleitung kochen.

4

Nach 10 Minuten Kochzeit Joghurt, Sauerrahm, den Schlagobers/Sahne, den Saft einer halben Zitrone zur Sauce geben und gut verrühren. Auch das Fleisch zurück zur Sauce geben. Die Blätter vom Thymianzweig zupfen und zur Sauce geben. Weitere 5 Minuten dahinköcheln lassen.

5

Die Sauce sollte nun schön eingedickt sein. Bei Bedarf könnt ihr mit etwas Stärkepulver nachhelfen und die Sauce abbinden.

Anrichten, mit fein gehackter Petersilie bestreuen und am besten mit frischem Salat genießen!

Oma Gertraud’s Saucefleisch
(Visited 286 times, 1 visits today)

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.