AutorTomKategorie, SchwierigkeitLeicht

Als bekennender Griechenland-Fan habe ich nun schon öfters mit Gyros herumexperimentiert. Da kam mir die Idee - passend zum bevorstehenden Frühling - das Gericht modern in einer Bowl zu interpretieren. Eine Mischung aus Gyros und griechischem Bauernsalat mit Feta also. Gyros schmeckt wahrscheinlich auf jeder griechischen Insel ein klein wenig anders. Dies ist halt meine Variante davon.

Dieses Gericht ist blitzschnell gekocht und wenn man das Brot weglässt (was natürlich möglich ist, aber nicht empfehlenswert!), ist es sogar noch diättauglich und komplett lowcarb. Ich habe mich für Hühner-Oberkeule entschieden. Das zarte Fleisch lässt sich sehr gut scharf anbraten und bleibt dabei lecker saftig. Aber natürlich klappt dieses Rezept auch hervorragend mit einem schönem Stück Schweineschopf.

Meine Gyrosmischung mache ich selber. Geht erstens ratzfatz und die Gewürze dafür habe ich meistens zuhause. Alles in einen Mörser geworfen und gut zerstoßen -> fertig ist das Gyrosgewürz. Genauso wie die Tsatsiki-Dressing. Selbstgemacht schmeckt einfach am Besten.

 Dieser herrliche Geschmack nach Rosmarin, Oregano und Knoblauch mit aromatischer Tsatsiki-Dressing. Traumhaft. Ein Gläschen Retsina dazu und schon fühlt man sich so, wie beim letzten Griechenland-Urlaub am Strand.

Aber nun ab - Alexis Sorbas aufgelegt und Gyros-Sirtaki in der Küche getanzt. Viel Spaß beim Nachkochen!

Gyros-Salat-Bowl
Portionen4 Portionen
Vorbereitungszeit20 minKochzeit10 minGesamtzeit30 min
Gyros-Salat
 400 g Hühneroberkeule ausgelöst
 100 g Feta
 1 Gurke
 4 Große Tomaten
 2 Spitzpaprika
 ½ Eisbergsalat
 2 Rote Zwiebeln
 400 g Fladenbrot
 100 g Griechischer Joghurt
 3 EL Olivenöl
Gyros-Gewürz
 1 EL Rosmarin getrocknet
 1 EL Oregano
 1 EL Salz
 1 TL Knoblauchpulver
 1 TL Paprikapulver
 1 TL Pfeffer
Tsatsiki-Dressing
 250 g Griechischer Joghurt
 3 Knoblauchzehen
 3 EL Weißweinessig
 3 EL Olivenöl
 1 Handvoll Dille
 ½ Gurke
 ½ Zitrone
1

Als erstes marinierst du das Fleisch. Hierzu die Oberkeulenstücke unter kaltem Wasser abspülen und trocken tupfen. In mundgerechte Stücke/Streifen schneiden und in einer Schüssel geben. Alle Zutaten für die Gyros-Gewürzmischung in den Mörser geben und fein zerstoßen/zerreiben. Das Pulver muss wirklich fein sein. Die gemörserten Gewürze nun zum Fleisch geben und mit 100g griechischem Joghurt, sowie 3 EL Olivenöl gut vermengen. Das Ganze nun nach Möglichkeit (am besten über Nacht - es reichen aber auch 30 Minuten) einziehen lassen.

2

Die Tsatsiki-Dressing kommt als nächstes an die Reihe. Hierzu die Gurke schälen und in feine Streifen auf ein Küchentuch reiben. Leicht einsalzen und danach gut ausdrücken. Nun die Gurke mit griechischem Joghurt, gepressten Knoblauch, fein gehacktem Dille, Weißweinessig, Olivenöl und den Saft der halben Zitrone in einer Schüssel gut vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und kalt stellen.

3

Das gewaschene Gemüse für den Salat nicht zu klein, aber in mundgerechte Stücke schneiden. Die Gurke dabei vorher schälen und entkernen. Die rote Zwiebel halbieren und in Streifen (nicht zu dünn) schneiden. In einer großen Schüssel kannst du nun das Gemüse miteinander vermengen. Den Feta schneidest du ebenfalls in mundgerechte Stücke und stellst ihn beiseite.

4

Bevor du nun anrichtest erhitze eine Pfanne auf höchster Stufe und brate das marinierte Fleisch in etwas Öl sehr scharf an. Nach 2 Minuten auf jeder Seite sollte das Fleisch knusprig und saftig zugleich sein.

Gib dann den die Tsatsiki-Dressing über den Salat und vermenge alles gut miteinander. Zum Anrichten gibst du nun den Salat in eine Schüssel oder ein Suppenteller, gibst den Feta oben drauf. Etwas fein gehackte Dille kommt nun darüber. Zu guter Letzt kommen noch die knusprigen Gyros-Stücke oben drauf. Mit einem Stück Fladenbrot genießen.

TIPP: Gib das Fladenbrot vorher für 10 Minuten bei 200 Grad Ober-/Unterhitze in den Ofen und es wird noch besser!

Ingredients

Gyros-Salat
 400 g Hühneroberkeule ausgelöst
 100 g Feta
 1 Gurke
 4 Große Tomaten
 2 Spitzpaprika
 ½ Eisbergsalat
 2 Rote Zwiebeln
 400 g Fladenbrot
 100 g Griechischer Joghurt
 3 EL Olivenöl
Gyros-Gewürz
 1 EL Rosmarin getrocknet
 1 EL Oregano
 1 EL Salz
 1 TL Knoblauchpulver
 1 TL Paprikapulver
 1 TL Pfeffer
Tsatsiki-Dressing
 250 g Griechischer Joghurt
 3 Knoblauchzehen
 3 EL Weißweinessig
 3 EL Olivenöl
 1 Handvoll Dille
 ½ Gurke
 ½ Zitrone

Directions

1

Als erstes marinierst du das Fleisch. Hierzu die Oberkeulenstücke unter kaltem Wasser abspülen und trocken tupfen. In mundgerechte Stücke/Streifen schneiden und in einer Schüssel geben. Alle Zutaten für die Gyros-Gewürzmischung in den Mörser geben und fein zerstoßen/zerreiben. Das Pulver muss wirklich fein sein. Die gemörserten Gewürze nun zum Fleisch geben und mit 100g griechischem Joghurt, sowie 3 EL Olivenöl gut vermengen. Das Ganze nun nach Möglichkeit (am besten über Nacht - es reichen aber auch 30 Minuten) einziehen lassen.

2

Die Tsatsiki-Dressing kommt als nächstes an die Reihe. Hierzu die Gurke schälen und in feine Streifen auf ein Küchentuch reiben. Leicht einsalzen und danach gut ausdrücken. Nun die Gurke mit griechischem Joghurt, gepressten Knoblauch, fein gehacktem Dille, Weißweinessig, Olivenöl und den Saft der halben Zitrone in einer Schüssel gut vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und kalt stellen.

3

Das gewaschene Gemüse für den Salat nicht zu klein, aber in mundgerechte Stücke schneiden. Die Gurke dabei vorher schälen und entkernen. Die rote Zwiebel halbieren und in Streifen (nicht zu dünn) schneiden. In einer großen Schüssel kannst du nun das Gemüse miteinander vermengen. Den Feta schneidest du ebenfalls in mundgerechte Stücke und stellst ihn beiseite.

4

Bevor du nun anrichtest erhitze eine Pfanne auf höchster Stufe und brate das marinierte Fleisch in etwas Öl sehr scharf an. Nach 2 Minuten auf jeder Seite sollte das Fleisch knusprig und saftig zugleich sein.

Gib dann den die Tsatsiki-Dressing über den Salat und vermenge alles gut miteinander. Zum Anrichten gibst du nun den Salat in eine Schüssel oder ein Suppenteller, gibst den Feta oben drauf. Etwas fein gehackte Dille kommt nun darüber. Zu guter Letzt kommen noch die knusprigen Gyros-Stücke oben drauf. Mit einem Stück Fladenbrot genießen.

TIPP: Gib das Fladenbrot vorher für 10 Minuten bei 200 Grad Ober-/Unterhitze in den Ofen und es wird noch besser!

Gyros-Salat-Bowl
(Visited 19 times, 1 visits today)

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.