AutorTomKategorie, SchwierigkeitLeicht

Meine Schwiegermutter ist stolze Besitzerin eines Lagotto Romagnolo. Eine Hunderasse, die in ihrem Ursprungsgebiet speziell zur Trüffelsuche eingesetzt wird. Also diese äußerst gutmütige Rasse hat auch noch eine äußerst nützliche Fähigkeit. Nach einem Trüffelsuch-Ausflug kam sie dann mit ein paar kleinen Trüffel zurück. Einen davon vermachte sie mir, was ich natürlich dankend annahm. Liebe Schwiegermutter - bitte weitersuchen...

Nun musste ich diesen natürlich verarbeiten. Da ich bekennender Trüffel-Liebhaber bin habe ich immer ein kleines Fläschchen Trüffelöl zuhause. Bei diesem muss man ohnehin aufpassen, da es sehr intensiv nach Trüffel schmeckt. Es kommt also sehr auf die Dosierung an.

Dieses Rezept vereint den herrlichen Trüffelgeschmack mit einer cremigen Speck-Hühnchen-Sauce. Ein sehr ausgiebiges Gericht, am besten serviert mit einem leichten Salat. Und das beste daran, es ist ein schnelles und sehr einfaches Gericht.

Und wenn man das noch das Glück hat - wie ich - einen frischen Trüffel zur Verfügung zu haben, wird das Gericht zum kulinarischen Erlebnis. Aber selbst ohne diesen schmeckt das Gericht ausgezeichnet!

Portionen4 Portionen
Vorbereitungszeit10 MinKochzeit15 MinGesamtzeit25 Min
 300 g Hühnerfilet
 75 g Speck (in Streifen)
 400 g Nudeln (nach Belieben)
 2 Zwiebel
 2 Knoblauchzehen
 250 ml Schlagobers/Sahne
 125 ml Geflügelfond/-brühe
 100 ml Weißwein
 1 EL Trüffelöl
 Salz
 Pfeffer
 Petersilie
 Parmesan
 nach Möglichkeit: 1/2 kleiner Trüffel
1

Fleisch in mundgerechte Stücke schneiden und mit Salz/Pfeffer würzen. Zwiebel und Knoblauch in feine Würfel schneiden. Den Speck in Streifen schneiden.

2

Die Nudeln nach Packungsanleitung kochen.
Nun das Fleisch scharf in einer unbeschichteten Pfanne mit etwas Öl anbraten. Nach 2 Minuten aus der Pfanne geben und den Speck anrösten. Falls nötig etwas mehr Öl hinzugeben. Nach 2 Minuten die Zwiebel hinzugeben und nach weiteren 2 Minuten den Knoblauch hinzugeben. Danach mit 100ml Weißwein oder Sherry ablöschen und leicht einkochen lassen.

3

Nun die Geflügelbrühe angießen, 1 Minute einkochen lassen und Schlagobers/Sahne hinzugeben. Das Ganze nun 5 Minuten leicht köcheln lassen und mit Salz/Pfeffer abschmecken. In der Zwischenzeit kannst du dich um die Nudeln kümmern.

4

Nun die Nudeln zur Sauce geben. Frisch gehobelten Parmesan und grob gehackte Petersilie über die Sauce geben und genießen. Tja- und wer das Glück hat einen frischen Trüffel zu verarbeiten kann diesen noch fein über die bereits in einem Teller angerichtete Pasta hobeln. Guten Appetit!

Ingredients

 300 g Hühnerfilet
 75 g Speck (in Streifen)
 400 g Nudeln (nach Belieben)
 2 Zwiebel
 2 Knoblauchzehen
 250 ml Schlagobers/Sahne
 125 ml Geflügelfond/-brühe
 100 ml Weißwein
 1 EL Trüffelöl
 Salz
 Pfeffer
 Petersilie
 Parmesan
 nach Möglichkeit: 1/2 kleiner Trüffel

Directions

1

Fleisch in mundgerechte Stücke schneiden und mit Salz/Pfeffer würzen. Zwiebel und Knoblauch in feine Würfel schneiden. Den Speck in Streifen schneiden.

2

Die Nudeln nach Packungsanleitung kochen.
Nun das Fleisch scharf in einer unbeschichteten Pfanne mit etwas Öl anbraten. Nach 2 Minuten aus der Pfanne geben und den Speck anrösten. Falls nötig etwas mehr Öl hinzugeben. Nach 2 Minuten die Zwiebel hinzugeben und nach weiteren 2 Minuten den Knoblauch hinzugeben. Danach mit 100ml Weißwein oder Sherry ablöschen und leicht einkochen lassen.

3

Nun die Geflügelbrühe angießen, 1 Minute einkochen lassen und Schlagobers/Sahne hinzugeben. Das Ganze nun 5 Minuten leicht köcheln lassen und mit Salz/Pfeffer abschmecken. In der Zwischenzeit kannst du dich um die Nudeln kümmern.

4

Nun die Nudeln zur Sauce geben. Frisch gehobelten Parmesan und grob gehackte Petersilie über die Sauce geben und genießen. Tja- und wer das Glück hat einen frischen Trüffel zu verarbeiten kann diesen noch fein über die bereits in einem Teller angerichtete Pasta hobeln. Guten Appetit!

Trüffelpasta
(Visited 40 times, 1 visits today)

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.